Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
ZEW-Studie

Studie zur deutschen Beteiligung am 6. Forschungsrahmenprogramm der EU

Die Studie zur deutschen Beteiligung am 6. Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union wurde im Auftrag des BMBF durch das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Mannheim (ZEW) durchgeführt.

Die Analyse der deutschen Projektbeteiligung im Rahmenprogramm, eine Auswertung des Mannheimer Innovationspanels (MIP) sowie Interviews und schriftliche Befragungen unter Wissenschaftler/innen und EU-Referent/innen geben Aufschluss über den Stellenwert deutscher Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen im Rahmenprogramm sowie die Motive und Bewertung der Beteiligung aus Nutzersicht.

 

Projekte im 6. FRP

Gesundheit

IDEFICS, Koordinator: BIPS Bremen 
DRUID, Koordinator: Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach 
EUGeneHeart, Koordinator: Universitätsmedizin Göttingen Georg-August-Universität Göttingen - Stiftung öffentl. Rechts 
APOPIS, Koordinator: Verum - Stiftung für Verhalten und Umwelt, München 
FRESHLABLE, Verein zur Förderung des Technologietransfers an der Hochschule Bremerhaven e.V. 

Verkehr

RENEW, Koordinator: Volkswagen AG, Wolfsburg 
SuperLightCar, Koordinator: Volkswagen AG, Wolfsburg 
NEWAC, Koordinator: MTU AERO Engines GmbH, München 

Umwelt

SENSOR, Koordinator: Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung 

Gesellschaft

SHARELIFE, Koordinator: Universität Mannheim 

Nanowissenschaften und Nanotechnologien

CellPROM, Koordinator: Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, St. Ingbert 
NANOBIOPHARMACEUTICS, Koordinator: Dechema Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V., Frankfurt am Main 

Informationstechnologien

Olla, Technischer Koordinator: Philips Licht, UB der Philips Technologie GmbH 
MyCarEvent, Koordinator: Forschungsinstitut für Rationalisierung, Aachen 
WINNER II, Koordinator: Siemens Network GmbH & Co. KG, München 
AIDE, Koordinator: Volvo Technology Corporation, Göteborg/SE

Dokumente

 

© BMBF 09/14/2016 19:04 - Alle Rechte vorbehalten.