Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Europäisches Innovations- und Technologieinstitut (EIT)

Das European Institute of Innovation and Technology (EIT) soll zum Aushängeschild der europäischen Innovation werden. Es wurde 2008 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Budapest, Ungarn.

Das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) ist eine 2008 gestartete Initiative auf Gemeinschaftsebene, die zum Aushängeschild einer ressortübergreifenden europäischen Innovationspolitik werden soll.

Das Konzept zielt darauf ab, Synergien zwischen den Bereichen Bildung, Forschung und Innovation zu schaffen und den systematischen Aufbau regional verankerter Cluster und internationaler Netzwerke der leistungsfähigsten Institute, Universitäten und industriellen Forschungszentren voranzutreiben. Vier bis sechs Kolokationszentren bilden regional verankerte Kumulationspunkte für die Zusammenarbeit der Mitglieder sogenannter "Wissens- und Innovationsgemeinschaften" (Knowledge and Innovation Communities, KICs).

Die ersten durch das EIT geförderten Netzwerke wurden am 17. Dezember 2009 bekanntgegeben. Allen Projekten ist eine starke deutsche Präsenz in Bezug auf Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen gemeinsam:

Themenfeld nachhaltige Energie: KIC InnoEnergy

KICs: Baden-Württemberg, Grenoble, Barcelona, Eindhoven-Leuven, Stockholm

Homepage     Factsheet

Themenfeld Klimawandel - Anpassung und Vermeidung: Climate-KIC

KICs: London, Zürich, Großraum Berlin, Großraum Paris, Randstad

Homepage     Factsheet

Themenfeld nächste Generation der Informations- und Kommunikationsgesellschaft: EIT ICT Labs

KICs: Stockholm, Helsinki, Berlin, Paris, Eindhoven

Homepage    Factsheet

Die KICs haben im Frühjahr 2010 ihr Arbeit aufgenommen. Die nächste Ausschreibung des EIT erfolgt nicht vor 2013.

Die Finanzausstattung für die Durchführung aller Maßnahmen des EIT wurde für den Zeitraum bis zum 31. Dezember 2013 auf 308,7 Millionen Euro festgesetzt. Den KICs stehen hiervon im gleichen Zeitraum ca. 260 Millionen Euro zur Verfügung. Der Gemeinschaftsanteil des EIT-Haushalts beläuft sich auf 25 %, die übrigen 75 % sollen durch anderweitige Beiträge (Industrie, Stiftungen etc.)

 Weitere Informationen zum EIT:

Organe des EIT

Die Wissens- und Innovationsgemeinschaften (KIC) 

AKTUELLES

Aktuelle Informationen zum EIT finden Sie hier.

Kontakt

  • Dr. Wilfried Diekmann

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Str. 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 3821-1657
    • E-Mail-Adresse: wilfried.diekmann@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/eit.htm
 
 

© BMBF 06/04/2014 16:46 - Alle Rechte vorbehalten.