Das 7. EU-Forschungsrahmenprogramm ist am 31.12.2013 ausgelaufen. Diese Seite dient lediglich zur Information und wird nicht mehr aktualisiert. Informationen zu Horizont 2020, dem neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation, finden Sie unter www.horizont2020.de.
KMU Definition

Definition der kleinen und mittelständischen Unternehmen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wurden mit Wirkung zum 1. Januar 2005 neu definiert. Die neue Regelung ist gekennzeichnet durch die Erhöhung der KMU-Schwellenwerte sowie die Einführung einer Kategorie "Kleinstunternehmen".

Als Unternehmen gilt jede Einheit, unabhängig von ihrer Rechtsform, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt. Dazu gehören insbesondere auch jene Einheiten, die eine handwerkliche Tätigkeit oder andere Tätigkeiten als Einpersonen- oder Familienbetriebe ausüben, sowie Personengesellschaften oder Vereinigungen, die regelmäßig einer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen.

Nach der KMU-Definition bestimmt sich der Status wie folgt:
  

Übersicht zu den Schwellenwerten
zur Bestimmung des Status:
Unternehmens-
kategorie
Zahl der
Mitarbeiter
Umsatz     oder Bilanzsumme
 mittelgroß < 250  bis  € 50 Millionen  € 43 Millionen
 klein < 50  bis  € 10 Millionen  € 10 Millionen
 mikro < 10  bis  €   2 Millionen  €   2 Millionen

Kontakt

  • Nicole Schröder

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Str. 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 030 / 67055-788
    • E-Mail-Adresse: nicole.schroeder@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
  • Alexandra Burgholz

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Straße 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 030 / 67055-737
    • E-Mail-Adresse: alexandra.burgholz@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
  • Liane Lewerentz

    • PT-DLR, EU-Büro des BMBF
    • Heinrich-Konen-Str. 1
    • 53227 Bonn
    • Telefonnummer: 0228 / 3821-1652
    • E-Mail-Adresse: liane.lewerentz@dlr.de
    • Homepage: http://www.eubuero.de/ruf.htm
 

© BMBF 09/14/2016 19:02 - Alle Rechte vorbehalten.